Sanierung

                                

Sind Pflegemaßnahmen nicht in ausreichendem Maß erfolgt oder hat der Teich ein gewisses Alter erreicht, hilft meist nur noch eins – die Teichsanierung!

Bei der Sanierung eines Folienteichs wird zunächst das Wasser abgepumpt. Kurz bevor alles Wasser entfernt ist werden die Tiere, die sich im Teich befinden (z.B. Fische, Frösche, Molche, Schnecken, Insektenlarven) mit großer Vorsicht eingesammelt und in belüfteten Becken mit Teichwasser gehältert. Dann werden, mit Rücksicht auf die Folie ebenfalls vorsichtig, vorhandene Steine, Substrat, Pflanzen und natürlich der Schlamm, notfalls mit Saugwagen, entfernt.

 

Oftmals kommt man nicht umhin auch die Folie, die im Laufe der Zeit brüchig werden kann, auszutauschen. Anschließend wird der Teich wieder mit Steinen dekoriert, bepflanzt und mit Wasser befüllt.

Bevor die Bewohner zurück in den Teich kommen, wird er noch geimpft, d.h. ein Teil des alten Teichwassers wird dem Neuen beigemischt. Darin sind alle wichtigen Mikroorganismen, die nun das biologische Gleichgewicht schnellstmöglich wieder herstellen können.

 

Empfohlen von Bioland - Fachbetrieb für Naturnahes Grün NaturGarten e.V.

BIOTOP Gartengestaltung, Bergstedter Markt 1, 22395 Hamburg, Impressum
© 2009 Webdesign by CvH Design GmbH & Co. KG, Ahrensburg bei Hamburg – www.cvh-design.de